Newsübersicht

Das neue Tarmac SL7

05.08.2020
Mit weniger als 6,8 kg ist das neue Tarmac SL7 startklar, im Rahmen der UCI-Richtlinien Rennen zu bestreiten. Die Rahmenrohre, die den Aero-Bereich wirklich beeinflussen – also Sitzrohr, Sitzstreben, Steuerrohr, Gabel – haben wir gezielt mit Formen aus unserer Free Foil-Bibliothek versehen und mit unserem Aerofly II Lenker, integrierten Kabelführungen und den neuen Roval Rapide CLX Laufrädern kombiniert. Das Ergebnis: Wir konnten ein Paket schnüren, das auf 40 km 45 Sekunden schneller ist als das Tarmac SL6 und trotzdem kein Gramm mehr wiegt.

Das neue EPIC & EPIC EVO

05.08.2020
Seit 20 Jahren hat das Epic mehr Rennfahrer auf die Spitze des Podiums gehoben als jedes andere vollgefederte XC-Bike. Jetzt mit einem noch intelligenteren, härteren, reaktionsfähigeren Brain-System und einem noch steiferen, leichteren Rahmen, verkürzt das neue rennsportorientierte Epic die Zeit zwischen Startlinie und Sieg immer weiter.Die wichtigsten Neuerungen sind:
  • Überarbeitete Brain-TechnologieDas neue Epic erhält einen neuen Brain-Dämpfer, den haltbarsten und kontrollstärksten, den wir je entwickelt haben.
  • Der Rahmen für GeschwindigkeitsrekordeDas S-Works Epic FACT 12m Carbon Chassis spart über 100 g gegenüber dem Vorgängermodell ein, verwendet eine Dämpferaufhängung aus Carbon und weist eine um 15% höhere Hinterbau-Steifigkeit auf.
  • Progressive GeometrieUm bei den derzeitig technischen XC-Weltcupkursen weiterhin dominieren zu können, ist eine Geometrie erforderlich, die sich an Trailbikes anlehnt und gleichzeitig das Ansprechverhalten von XC-Bikes optimiert. Wir haben den Steuerrohrwinkel auf 67,5 Grad gesenkt, den Reach erhöht, kürzere Vorbauten verbaut, die Kettenstreben verkürzt und das Tretlager um 9 mm tiefer gelegt.
  • Rx TuneFahrwerksdesign, Telemetrie, Radgeschwindigkeiten, Federkurven, maßgefertigte Shim-Stacks, Ölviskosität - jedes Detail wurde überdacht, als Prototyp entwickelt und abgestimmt, bis das Ganze viel schneller war als die Summe seiner Einzelteile.

Das neue Santa Cruz 5010

05.08.2020
Die Spielmaschine für den feinen Dreck

Das 5010 macht Hindernisse zu Herausforderungen. Mit seinem agilen, leichtfüßigen Charakter bringt es Fahrspaß auf jeden Trail. Egal ob einfach oder eckig. Jede Welle wird gesprungen und jede Kurve gekratzt. Und plötzlich wird alles kinderleicht.

27,5" ist die spaß-orientierte Laufradgröße. Die kleineren Laufräder bieten ein ideales Verhältnis aus Robustheit und Gewichtsersparnis, und machen das Bike leichtfüßig und handlich, egal ob Du Baumstämme überspringst oder Baumstümpfe umkurvst. Durch seinen schnellen und agilen Charakter wurde das 5010 zum Lieblingsspielzeug für progressive Fahrer auf der ganzen Welt und zum heimlichen Star der Hometrails.

Das Bike kann mehr als die Daten suggerieren. Eine 140mm Federgabel an der Front begleitet den Lowerlink-VPP Hinterbau, dessen 130mm Federweg sich nach deutlich mehr anfühlen. Und wenn Du auch das Letzte aus dem Hinterbau herausholen möchtest, kannst Du jeden beliebigen Dämpfer montieren.

Das Bike kann viel. Der relativ flache Lenkwinkel und das relativ tiefe Tretlager machen das Bike leichtfüßig und gut kontrollierbar. Es fährt sich souverän und zuverlässig, durch die kurzen Kettenstreben bleibt es aber agil und allzeit absprungbereit.

Egal, wie viel Kind in Dir steckt, das Bike wächst mit Deinen Anforderungen. Die Geometrie ist größenabhägig angepasst, die Kettenstrebenlängen wachsen mit der Rahmengröße. Und durch die superniedrige Überstandhöhe fühlt es sich (fast) an wie das BMX aus Deiner Kindheit. Vielleicht klingt das ein bisschen zu nostalgisch, aber das 5010 ist für uns der perfekter Einstieg in die große, spaßige Mountainbikewelt.